Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf der INTERNET-Seite des Verbands der bayerischen Lehr- und Beratungskräfte - Ernährung, Ländlicher Raum, Agrarwirtschaft e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir begrüßen Sie beim Verband der bayerischen Lehr- und Beratungskräfte - Ernährung, Ländlicher Raum, Agrarwirtschaft e.V. und danken für Ihr Interesse.

Wir vertreten mit rund 1100 Mitgliedern die Mehrzahl der Fach- und Führungskräfte innerhalb der bayerischen Landwirtschafts- und Ernährungsberatung und -verwaltung.

Mit freundlichen Grüßen

Die Vorstandschaft


Gruß an die Mitglieder

 

Liebe Mitglieder,

wer hätte noch im Februar gedacht, dass uns eine Krise wie Corona so beeinflussen und beeinträchtigen würde? Alle bisherigen Krisen, z. B. auch BSE, sind nicht ansatzweise vergleichbar.

Die Situation ist ernst, Gott sei Dank noch nicht hoffnungslos.

Die ersten Mitarbeiter unseres Ressorts sind positiv getestet mit der Folge, dass Quarantäne für ganze Abteilungen angeordnet ist. Eine solche Situation wird in den nächsten Wochen in unseren drei Verwaltungen sicher noch öfter vorkommen und das bei ausgedünntem Personal, weil Kolleginnen oder Kollegen selbst infiziert sind, Kinder beaufsichtigen oder Pflegebedürftige versorgen müssen oder selbst in Quarantäne sind, weil sie aus einem Risikogebiet zurückkehrten oder Kontakt mit einer infizierten Person hatten.

In dieser ernsthaften Lage sind die Führungskräfte ganz besonders gefordert. Wir erhalten seitens der Politik und seitens des Ministeriums Anweisungen zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebs und zur Gesunderhaltung der Kollegenschaft. Alle Fälle können von „oben“ nicht gelöst werden, auch weil die Lage regional unterschiedlich sein kann. Es ist Besonnenheit, Führungs- und Entscheidungsstärke gefordert, besonders von der QE4. Gleichzeitig sollten wir sachlich und ruhig bleiben und keine Hysterie verbreiten. Natürlich sind der Allgemeinverfügung (vorläufige Ausgangsbeschränkung vom 20.03.2020 bis 03.04.2020, 24 Uhr) und den allgemeinen Anweisungen zur Hygiene und zur Kontaktminimierung Folge leisten.

Im Zusammenhang mit der neuen Düngeverordnung sagte unser Amtschef Hubert Bittlmayer „eine Krise birgt immer auch Chancen, solange sie keine Katastrophe wird“. Bitte helfen Sie alle mit, dass die jetzige Krise nicht zu einer echten Katastrophe wird und nutzen Sie und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Chancen, aufgelaufene Überstunden und alten Urlaub abzubauen sowie in weiten Teilen die Entschleunigung durch abgesagte Veranstaltungen um wieder neue Gedanken und Ideen zu entwickeln. Die jetzige Situation wird der Digitalisierung Vorschub leisten und uns gezwungenermaßen Möglichkeiten eröffnen, die wir bisher vielleicht gar nicht so gesehen haben.

Und unseren Pensionistinnen und Pensionisten, die definitionsgemäß zu einer besonders gefährdeten Gruppe gehören, wünsche ich viele telefonische Kontakte, sodass keine Ansteckung möglich ist, eine gute Versorgung durch freundliche Unterstützer und gute Gesundheit bis wir wieder in normaleren Zeiten ankommen und wir uns wieder persönlich sehen, vielleicht bei der Jahreshautversammlung.

Bleiben Sie alle gesund, behalten Sie sich Ihre Zuversicht und seien Sie herzlich gegrüßt

Ihre Vorsitzende

Monika Deubzer

 

Aus dem Verbandsgeschehen

Der VELA Vorstand war am 20.11.2019 bei StMin Michaela Kaniber

VELA bei Ministerin Kaniber am 20.11.2019